Zinserträge helfen bei Projektförderung

Für den ausscheidenden Dr. Jan-Hendrik Brand aus Intschede wurde Lars Roeder aus Intschede als neues Mitglied begrüßt. Der neunköpfige Stiftungsrat wählte erneut Henning Schrader (Oiste) zum Vorsitzenden und Helmut Bartels (Riede) zu seinem Stellvertreter.

Zum Stiftungsrat gehören derzeit außerdem Dr. Thomas Haug (Riede), Dr. Hans-Michael Künnemeyer (Thedinghausen), Bärbel Scholvin (Thedinghausen), Erich Hustedt (Lunsen), Hinrich Volker (Lunsen) und Gerhard Winter (Blender).

Die Kirchenstiftung "Aus Liebe zum Ort" wurde 2007 als unselbständige Stiftung der sechs Kirchengemeinden der Samtgemeinde gegründet. Sie soll kirchliche Arbeit vor Ort unterstützen, gerade in Zeiten knapper werdender Finanzmittel und Zuweisungen der Landeskirche. Zur Zeit werden daraus besondere Projekte der Kirchengemeinden gefördert, wie zum Beispiel Betreuung der Jugendlichen auf Konfirmandenfreizeiten, die Tauffeste aber auch einzelne Anträge der Kirchengemeinden. Für das große Ziel, auch Anteile an Pfarrstellen zu übernehmen, reicht der Kapitalstock noch nicht aus. Es ist aber bereits eine große Summe zusammengekommen aus "Liebe" der Stiftenden zur Kirche im Ort.

Auf der Sitzung stellte Kord Sternberg vom Kirchenamt Verden die Jahresrechnung 2013 und den Haushalt 2014 vor. Der Stiftungsrat beschloss, aus den Zinserträgen von rund 10 000 Euro der Kirchengemeinde Thedinghausen für die anstehende Orgelrenovierung 1000 Euro zuzuwenden. Weitere Förderungen werden im Laufe des Jahres folgen.

Noch bis zum 30. Juni 2015 läuft die aktuelle Bonifizierungsaktion der Landeskirche. Jede Zustiftung wird nach dem Motto "Aus drei mach vier" zusätzlich gefördert: Für drei gestiftete Euro gibt es einen Vierten dazu. Über diese Aktion möchte der Stiftungsrat ein erstes Ziel erreichen und das Kapital von derzeit rund 390 000 Euro auf 500 000 Euro aufstocken.

Um dieses Ziel umsetzen zu können, hat sich eine Stiftungsinitiative mit Waltraut Hogrefe, Werner Gogoll und Matthias Drees gebildet, die weitere Aktivitäten vorbereiten wird. Dazu gehörte übrigens auch die Präsentation der Kirchenstiftung auf dem Frühlingsmarkt in Thedinghausen. Es sollen Menschen motiviert werden, für die Kirchenstiftung zu stiften, denn gerade in diesem Jahr lohnt sich die Zuwendung durch die erwähnte Aufstockung besonders.

 

 

Auf dem Stand der Stiftungsinitiative präsentieren sich (von links): Werner Gogoll, Waltraud Hogrefe, Gerhard Winter, Lars Roeder, Helmut Bartels, Henning Schrader, Dr. Hans-Michael Künnemeyer und Hinrich Volker.