07.03.2018  

Gleichstellungsbeauftragte Trixi Klaasen

<- Zurück zu: Meldungen

Neu: Gleichstellungsbeauftragte im Kirchenkreis-

Trixi Klaasen hat ihre Arbeit aufgenommen

Der Kirchenkreis Verden hat erstmals eine Gleichstellungsbeauftragte.

Trixi Klaasen ist mit dieser Tätigkeit im Umfang von knapp vier Wochenstunden beauftragt. Zu ihren Aufgaben gehört es, bei allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen des Arbeitgebers darauf zu achten, dass Gesetze und Vorschriften eingehalten werden, die der Gleichstellung von Männern und Frauen, sowie der Vereinbarkeit von Beruf und Familie dienen. Konkret bedeutet das, dass sie bei Einstellungen, Arbeitszeitregelungen und ähnlichen Maßnahmen beteiligt wird. Zuständig ist Klaasen in diesen Belangen für etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kirchenkreis, also in der Verwaltung, den Kirchengemeinden und im Kirchenkreisverband.

Im Hauptberuf arbeitet Trixi Klaasen in der Verwaltung der kirchlichen Friedhöfe und kennt daher seit 19 Jahren den Kirchenkreis Verden. Sie ist 52 Jahre alt und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Wichtige Erfahrungen mit dem kirchlichen Arbeitsrecht hat sie bereits durch ihre Mitwirkung in der Mitarbeitervertretung gesammelt.

„An der neuen Aufgabe reizt mich, dass ich mich für Kollegen und Kolleginnen einsetzen kann,“ sagt Trixi Klaasen. „Durch den Austausch mit anderen Gleichstellungsbeauftragten innerhalb der evangelischen Kirche erhoffe ich mir viele Ideen für meine Aufgabe.“ Zurzeit stellt sie sich in den Einrichtungen und Gremien vor, um Kontakte zu knüpfen und auf ihre Beauftragung aufmerksam zu machen. „Wer mich als Person kennt und von meiner Tätigkeit weiß, kommt auch leichter auf die Idee, sich von mir unterstützen oder beraten zu lassen,“ erhofft sie sich für die nächsten Monate.