28.11.2017  

Aktion Brot für die Welt in Vietnam

<- Zurück zu: Info Service Kirche

Brot für die Welt Aktion

Start am 1. Advent

Seit mehr als 50 Jahren ruft das Evangelische Hilfswerk Brot für die Welt immer ab dem 1. Advent zu einer neuen Hilfsaktion auf. Im vergangenen Jahr sind dabei in der gesamten Landeskirche Hannovers insgesamt mehr als 4,8 Millionen Euro zusammen gekommen. Im Kirchenkreis Verden lag die Spendensumme im Jahr 2016 bei 97 225, 72 Euro.

In den Kirchengemeinden im gesamten Kirchenkreis wird dazu nicht nur in den Gottesdiensten im Advent und an den Weihnachtsfeiertagen gesammelt. Bei den unterschiedlichsten Aktionen wie Basaren oder Gemeindefesten wird für die Aktion Geld eingeworben. In Verden hat es sich die St. Nikolai-Gemeinde in ihrer Weihnachtsstube zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Spenden zusammen zu bekommen. Auf dem Verdener Weihnachtsmarkt informieren auch in diesem Jahr wieder Konfirmanden über die Aktion und sammeln an mehreren Nachmittagen Spenden bei den Besuchern.

Um den Spendern die Arbeit des Hilfswerkes zu präsentieren, wird in jedem Jahr eines der vielen weltweiten Hilfsprojekte ausführlich dargestellt. In diesem Jahr steht bei Brot für die Welt der Einsatz für sauberes Trinkwasser im Mittelpunkt. Wie in vielen Ländern weltweit ist auch in Vietnam sauberes Trinkwasser keine Selbstverständlichkeit. Unter dem Titel „Eine saubere Sache“ läuft ein Projekt in Kooperation mit dem Roten Kreuz als einem Projektpartner vor Ort. Familien bekommen je nach Bedarf einen Regenwassertank oder eine Toilette. Da Brot für die Welt nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ arbeitet, müssen die Haushalte einen finanziellen Eigenbeitrag beisteuern, dessen Höhe sich nach der finanziellen Situation der Familie richtet.

Neben der materiellen Hilfe gibt es Aufklärung über Hygiene und Umweltschutz, damit Infektionen durch verunreinigtes Wasser verhindert werden können. „Es ist wichtig, die Menschen über den Zusammenhang zwischen dreckigem Wasser und Krankheiten aufzuklären, denn Wasser kann gefährlich werden, wenn es mit Krankheitserregern verunreinigt ist“, erklärt Uwe Becker, Beauftragter Brot für die Welt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Erste Erfolge kann das Projekt bereits vermelden, so berichtet Huynh Thi Hue glücklich (siehe Foto), dass ihr Enkel nicht mehr an Durchfall leide, seit sie das Flusswasser mit Chlorpulver behandele und erhitze, bevor sie es zum Zubereiten von Speisen und Getränken verwende.

Spenden für Brot für die Welt können im Gottesdienst oder in den Pfarrämtern abgegeben werden oder auf das Konto von Brot für die Welt überweisen werden: IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB  Bank für Kirche und Diakonie.