29.01.2016 Kirchenkreis  

von links: Dr. Irmgard Günther, Sonja Bohl-Denker, Dr. Viva Volkmann (Vorsitzende des KKT) und Superintendentin Elke Schölper. Es fehlt Vorstandsmitglied Joachim Bruns

KKT bei einer Abstimmung

<- Zurück zu: Kinder Jugend Familie

Kirchenkreistag am 21.1.2016

Am Donnerstag den 21. Januar hat der Kirchenkreistag (KKT) des Kirchenkreises Verden über die Planungen für die nächsten sechs Jahre abgestimmt. Dabei ging es um die Personal- und Finanzplanungen für den Zeitraum von 2017 – 2022. Die Basis bilden die in den Ausschüssen erarbeiteten inhaltlichen Ziele, die sogenannten Grundstandards. Bezüglich der vorhandenen kirchlichen Gebäude wurde ein Gebäudebedarfsplan erstellt, der über die Sanierung oder die Aufgabe von vorhandenen Gemeinde- und Pfarrhäusern entscheidet. So wird z.B. in Westen und Blender das Gemeindehaus veräußert und in passender Größe und energetischer Ausstattung für die Gemeinde neu gebaut. Insgesamt ist der Kirchenkreis Verden durch solides Wirtschaften in den vergangenen Jahren gut aufgestellt und kann die laufende Arbeit im Wesentlichen so weiterführen.

Neu hinzu kommen eine weitere Sozialpädagogenstelle für die Arbeit mit Flüchtlingen und eine halbe Stelle für Popularmusik.

Neben der Planungsarbeit wurde der Vorstand des KKT neu gewählt bzw. im Amt bestätigt.

 

Eingestellt von: Gö