Besondere Verantwortung in Gremien und Verwaltung

Der Kirchenkreistag als "Parlament" setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der 23 Kirchengemeinden des Kirchenkreises Verden zusammen. Er wählt die Mitglieder des Kirchenkreisvorstands und aller weiteren Gremien und Ausschüsse.

Zusammen sorgen sie für eine Erfüllung derjenigen Aufgaben, die die Kraft der einzelnen Gemeinde übersteigen. Dazu gehört z.B. die Einrichtung des Diakonische Werkes, die Verantwortung für die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention oder die Gründung einer Evangelischen Kreisakademie. Auch die Verantwortung für eine flächendeckende Arbeit mit Jugendlichen ist beim Kirchenkreis und seinen Gremien angesiedelt.

Daneben gehört die Aufstellung einer leistungsfähigen Verwaltung zu den Kernaufgaben der Kirchenkreisebene. Hier werden auch die Finanz- und Stellenpläne für alle Gemeinden und Einrichtungen entworfen. Dabei tragen die Gremienvertreter nicht nur eine Verantwortung für eine angemessene Verteilung der Pfarrstellen, sondern sie haben auch dafür zu sorgen, dass die einzelnen kirchlichen Arbeitsbereiche von der Kirchenmusik über die Diakone bis zur Küstertätigkeit berücksichtigt werden.